Wie lege ich Vorabwiderspruch gegen Bing Streetside ein?

Für seinen Kartendienst Bing Streetside hat Microsoft die Möglichkeit geschaffen, bereits vor dem Start einer Veröffentlichung von Bildern des eigenen Hauses zu widersprechen. Unter http://www.navteq-microsoft-bilder.de/site/global/home/p_home.jsp gibt es ein Onlineformular, mit dem Eigentümer oder Bewohner von Grundstücken oder Gebäuden in Deutschland beantragen können, dass ihr Gebäude unkenntlich gemacht wird. Der Vorabwiderspruch ist bis zum 30. September 2011 möglich. Danach ist erst wieder ein Widerspruch ab Echtbetriebsbeginn von Bing Streetside möglich.

Seit heute, dem 01. August, nimmt Microsoft Vorab-Einsprüche gegen die Veröffentlichung des Fassadenfotos durch Eigentümer oder Bewohner von Grundstücken oder Gebäuden in  Bing Streetside (http://www.microsoft.com/maps/de-DE/streetside.aspx) entgegen.

Widerspruchszeitraum

In der deutschen FAQ zu Bing Streetside betont Microsoft, dass Vorabwidersprüche grundsätzlich nur vom 01. August bis 30. September möglich sind. Lediglich bis zum 15. Juli eingegangene Einsprüche würden auf freiwilliger Basis bearbeitet. Nachträgliche Widersprüche werden erst umgesetzt, wenn der Panoramabilderdienst in Deutschland online ist.

Arten des Vorabwiderspruch

Der Einspruch während der Frist ist auf drei Arten möglich:

1. Entweder widerspricht man direkt online oder

2. man lädt sich ein Formular herunter, dass man dann an

Microsoft Deutschland GmbH

Widerspruch Bing Maps Streetside

Postfach 101033

80084 München

schickt oder

3. man fordert dieses Formular gleich auf dem Postweg an, indem man einen Brief mit der Bitte um Zusendung des Formulars zum Vorabwiderspruch unter Angabe einer Rücksendeadresse an die obige Adresse schickt

Wo will Microsoft in der nächsten Zeit Kamerafahrten machen?

Stadt / Region

Bundesland

Kamerafahrten

Start

Ende

AUGSBURG REGION

Bayern

Mai 2011

Juni 2011

NÜRNBERG-FÜRTH-ERLANGEN

Bayern

Mai 2011

Juli 2011

AUGSBURG (CITY)

Bayern

Juni 2011

Juni 2011

MÜNCHEN (CITY)

Bayern

Juni 2011

Juli 2011

MÜNCHEN REGION

Bayern

Juni 2011

Aug. 2011

REGENSBURG

Bayern

Juni 2011

Juli 2011

INGOLSTADT

Bayern

Juni 2011

Juli 2011

RHEIN-NECKAR REGION

Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz

Juni 2011

Sep. 2011

OFFENBACH

Hessen

Juni 2011

Juli 2011

WIESBADEN

Hessen

Juli 2011

Juli 2011

WÜRZBURG

Bayern

Juli 2011

Juli 2011

STUTTGART REGION

Baden-Württemberg

Juli 2011

Okt. 2011

FRANKFURT AM MAIN

Hessen

Juli 2011

Aug. 2011

RHEIN-MAIN REGION

Hessen, Bayern, Rheinland-Pfalz

Juli 2011

Okt. 2011

MAINZ

Rheinland-Pfalz

Juli 2011

Aug. 2011

ESSEN

Nordrhein-Westfalen

Juli 2011

Aug. 2011

DARMSTADT

Hessen

Aug. 2011

Aug. 2011

BOTTROP

Nordrhein-Westfalen

Sep. ’11

Sep. ’11

BOCHUM

Nordrhein-Westfalen

Sep. ’11

Sep. ’11

DORTMUND

Nordrhein-Westfalen

Sep. ’11

Okt. ’11

FREIBURG IM BREISGAU

Baden-Württemberg

Sep. ’11

Okt. ’11

Vorgehensweise zur Einlegung eines Widerspruchs

1. Schritt: Das Formular

•Online

Sie können das Formular direkt online hier bearbeiten und ausfüllen. Hierzu folgen Sie bitte den Ausfüllhinweisen und bestätigen die Eingaben anschließend. Das Formular wird direkt online an Microsoft gesandt.

 

Dazu klicken Sie auf der Seite http://www.navteq-microsoft-bilder.de/site/global/home/p_home.jsp auf den Link Vorabwiderspruchsformular.

 

Auf der sich öffnenden Seite wird ganz unten unterhalb des Globus-Bilds auf „Hier klicken um Antrag auf Unkenntlichmachen zu beginnen“.

 

Danach öffnet sich das Online-Formular.

 

Nun wird das Formular wie dargestellt ausgefüllt. Unter Authentifizierung ist noch der im Bild angezeigte Code einzutragen. Danach wird der Button „Übermitteln“ betätigt.

•Download

Alternativ können Sie das Formular auch downloaden und ausgefüllt an folgende Adresse senden:

 

Microsoft Deutschland GmbH

Widerspruch Bing Maps Streetside

Postfach 101033

80084 München

 

Beachten Sie bitte die Ausfüllhinweise auf dem Formular. Nach dem postalischen Eingang bei Microsoft wird Ihr Widerspruch umgehend bearbeitet.

•Anforderung des Formulars per Post

Steht Ihnen kein Internet zum Download des Formulars oder der direkten Online-Eingabe zur Verfügung, können Sie das Formular zunächst auch unter der obigen Adresse bei Microsoft bestellen und anschließend wieder ausgefüllt an die selbe Adresse zurück senden.

Wichtig:

Sowohl beim Online-Formular als auch dem physischen Formular werden Sie gebeten, zusätzlich zu den Angaben zum Objekt – hierbei handelt es sich primär um die postalische Adresse – auch ergänzende Angaben, wie architektonische Besonderheiten bzw. Farbhinweise, anzugeben.

Bitte geben Sie unbedingt zusätzlich zur Adresse für das unkenntlich zu machende Gebäude entweder Ihre postalische Adresse und/oder eine Email-Adresse an, unter der Microsoft bei Rückfragen bzw. Bestätigungen mit Ihnen in Kontakt treten kann.

2. Schritt: Versand des Formulars und Bestätigung

Nach dem Ausfüllen des Formulars können Sie dieses entweder sofort online versenden (Button „Übermitteln“) oder postalisch an die obige Adresse.

Es ist ausreichend, das Formular als normalen Brief zu frankieren. Eine Übersendung als Einschreiben o.ä. ist nicht erforderlich. Der Erhalt des Formulars wird Ihnen jeweils bestätigt.

3. Schritt: Bearbeitung des Widerspruchs

Die Bearbeitung Ihres Vorabwiderspruchs erfolgt umgehend nach Erhalt des Formulars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*