meine Bürotechnik

In diesem Artikel beschreibe ich das von mir daheim verwendete Computerzubehör. Hieraus könnte der ein oder andere Anregungen für das eigene Büro finden.

Notebook

Ich arbeite daheim vorwiegend an meinem Lenovo SL510 Notebook. Dieses hat eine für mich ausreichende Performance für die tägliche Arbeit, bietet mit seiner 250 GB Festplatte viel Platz für mein Dual-Boot-System (Win7 und Debian Linux mit XFCE) und ist dazu sehr stromsparend. Der matte Bildschirm ermöglicht ein problemloses Arbeiten auch im Freien. Der Prozessor ist ein Core 2 Duo T6570 (2,1 GHz), welcher sich super für den Betrieb einer virtuellen Maschine eignet. Hierzu verwende ich virtual box von Oracle. Das Notebook habe ich auf 4 GB Arbeitsspeicher (MEM) aufgerüstet. Dies reicht mir, da mein Linux aktuell nicht mehr Arbeitsspeicher verträgt (kein 64 Bit-System). Ich arbeite an meinem Notebook vorwiegen mit einer externen Maus, auf Reise jedoch auch mal mit dem Touchpad und dem Trackpoint. Ich verwende dabei eine Razer Mama 2012, welche sehr ergonomisch ist und für lange Arbeitszeiten gut geeignet ist. Zuvor hatte ich eine logitech performance mx, die für meine Zwecke nicht so gut war. Der Vorteil an der Razer Mama ist, dass sie hybrid ist, d.h. sowohl über Bluetooth als auch über Kabel betrieben werden kann (keine Probleme wg. zu kurzer Akkulaufzeit). Um bei der späten Arbeit niemanden zu stören, verwende ich als Headset Philips SHM7410U.

Drucker

Als Drucker habe ich mit für den Canon MX 715 entschieden, den ich im WLAN betreibe und der gleichzeitig als Faxgerät konfiguriert ist. Diesen konnte ich sowohl unter Windows 7, Windows XP als auch Linux erfolgreich ansteuern. Die Treiber für Linux sind zwar bzgl. Scannen nicht so komfortabel wie für Windows, jedoch funktioniert es. Mit diesem kann ich scannen, kopieren, drucken und faxen. Mit den einzelnen Tintenpatronen und den günstigen Ersatzpatronen habe ich nur geringe Druckkosten. Die Faxfunktion ist dabei über die gleiche Festnetzleitung wie das Mobilteil (T Sinus 45) erreichbar. Durch geeignete Konfiguration ist der Faxempfang jedoch kein Problem.

Desktop Rechner

Als stationäre Rechner dient mir ein Intel 3,6 GHz Aldi-PC mit Hyperthreating und ein Fujitsu Scenic E600, welche über einen KVM-Switch an ein 17 Zoll LCD-Display gekoppelt sind. In beiden läuft noch Windows XP. Im Aldi-PC ist ein 1 TB RAID1 (2 gespiegelte Festplatten). Der Fujitsu Senic E600 wird ausschließlich zum Surfen im Internet verwendet, wozu auch eine Logitech C310 USB HD Webcam angebracht ist, der andere nicht. Auf beiden laufen jedoch ständig aktualisierte Virenscanner von Kaspersky.

Webserver

Weiterhin betreibe ich noch einen eigenen Webserver mit Debian Wheezy, welcher mit Owncloud und SSL zu einem sicheren Briefkasten ausgebaut wurde. Er dient mir auch als zusätzlicher Backupserver für meine Webseiten, VPN-Server (OpenVPN und Openswan), Webcamserver und als ebay-sniper. Ich betreibe diesen in einer DMZ, sodass dieser besonders vom LAN abgeschirmt ist. Weiterhin hat er eine sicher konfigurierte Firewall mit iptables. Um einen guten Durchsatz zu erreichen ist er über Twisted-Pair-Kabel (Patchkabel) mit dem Rooter verbunden.

ich kaufe im Internet

Bei meiner Bürotechnik weiß ich genau was ich will. Hierzu lese ich mich in Testberichte ein, vergleiche die Hardwarespezifikationen und teste ggf. auch selber. Im Internetzeitalter kann ich ganz bequem über das Internet Bürotechnik bestellen und freue mich dann, wenn es ankommt und verbaut werden kann.

Ein Gedanke zu “meine Bürotechnik

  1. Eine schöne Beschreibung deiner Bürotechnik. Ich greife auch immer mehr auf das Internet zurück, da muss ich mich nicht nach der Arbeit noch in die vollen Läden stürzen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*