WLAN-Stick Reichweiten-Tuning

In dieser Kurzen Anleitung zeige ich, wie man die Empfangsstärke eines WLAN- bzw. UMTS-Sticks kostengünstig vergrößern kann. Ich habe damit einen gut spürbaren Reichweitengewinn erhalten.

 

  (Schwierigkeit Anfänger)

Einkaufszettel

  • Küchensieb mit ca. 20 cm Durchmesser (Kostenpunkt 6,99 €)
  • Alufolie (Kostenpunkt: 1,50 €)
  • Klebeband (Kostenpunkt: 1 €)
  • WLAN-Stick oder UMTS-Stick
  • USB-Verlängerungskabel (liegt meist dem Stick bei) oder aktives USB 2.0 Kabel mit 5,0m Länge (Kostenpunkt: ca. 7 €)

Der Bau

Schritt 1

Der Verstärker für den WLAN-Stick ist ohne Vorkenntnisse leicht zu bauen. Ich habe zuerst das Küchensieb mit der Alufolie ausgekleidet. Mit einem ausreichend großen Stück Alufolie wird der komplette Sieb in einem Stück ausgekleidet und anschließend desse Form sanft nachmodelliert. Danach schlägt man den Rest der Folie über den Siebrand, was Klebstoff erspart.

Schritt 2

Danach kommt der zeitaufwändigste Teil. Man muss den WLAN-Stick optimal im Küchensieb ausrichten, um den größstmöglichen Antennengewinn zu erhalten. Dazu muss der Brennpunkt der Antenne gefunden werden. Dies wird durch das meinem WLAN-Stick beiliegende Konfigurationsprogramm unterstützt, dass mir detailliert die Empfangsqualität anzeigt (die von Windows angezeigte Empfangsleistung zu ungenau).

Bild zur Grid4Stick-Antenne im Eigenbau

Grid4Stick-Antenne im Eigenbau

Die angezeigte Empfangsqualität wird durch die geeignete Positionierung des WLAN-Sticks Zentrum des Siebs maximiert. Ich versuche hierbei den Stick mit verbundenen USB-Kabel auf der Achse des Siebgriffs im Stick zu halten und nun durch Kippen und Verschieben die Sendeleistung zu maximieren.

Ist man mit der Empfangsleistung zufrieden, fixiert man die Position des WLAN-Stick großzügig mit einem Klebenband (ich verwende Paketklebeband). Hierbei geht es am leichtesten, wenn eine weitere Person hilft (ich habe es auch allein geschafft). Anschließende habe ich noch eine Schnur an das Sieb gemacht, damit dieser aufgehängt werden kann.

Fazit

Ich habe mit dieser kostengünstigen Konstruktion ganz erheblich die Empfangsqualität meines WLAN-Sticks verbessert. Das ist echt gut, wenn man in einer Gegend mit schlechtem UMTS-Empfang ist!

4 Gedanken zu “WLAN-Stick Reichweiten-Tuning

  1. Sehr gut erklärt – auch wenn ich persönlich nicht mit einem WLAN Stick ins Internet gehe. Ob diese Methode auch bei Router-Antennen funktionieren würde?

    Allerdings wäre es wohl eher schwierig, das Sieb nach schräg unten auszurichten, sofern die Reichweite etwa eine Etage tiefer erhöht werden soll. Oder gibt es da einen Trick?

  2. Ich kann nur bestätigen, dass es funktioniert und zwar bestens. Und noch dazu sieht es cool aus. Erinnert ein bisschen so an eine Maschine, mit der Hippies mit den Außerirdischen kommunizieren wollten.

    Sollte jeder hinbekommen, auch mit zwei linken Händen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*