Verschlüsselung und Endschlüsselung in PGP

In diesem Artikel erkläre ich die Verschlüsselung und die Entschlüsselung im Programm PGP (Pretty Good Privacy) von Phil Zimmermann anhand einer schematischen Zeichnung.
nbsp;

 

Verschlüsselung mit PGP

Beim hybriden Verschlüsselungsprogramm wird die eigentliche Nachricht mit dem One-Time-Sessionkey symetrisch und damit performant verschlüsselt. Der One-Time-Sessionkey wird bei PGP daraufhin asymetrisch mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers verschlüsselt und an die verschlüsselte Nachricht angehängt.

Verschlüsselung mit PGP

Verschlüsselung mit PGP

Entschlüsselung mit PGP

Bei der Entschlüsselung mit PGP muss zuerst die Schlüssel-ID aus dem verschlüsselten Sessionkey ausgelesen werden, um dann den korrekten privaten Schlüssel auszuwählen. Um den privaten Schlüssel nutzen zu können, muss der Empfänger diesen mittels Passphrase entschlüsseln. Mit dem privaten Schlüssel kann dann der Sessionkey entschlüsselt werden (asymetrisch). Mit dem Sessionkey wiederum kann das Chiffrat decodiert werden (symetrisch).

Entschlüsselung mit PGP

Entschlüsselung mit PGP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*