Schätzschritte für Softwareentwicklung

 

In diesem Artikel beschreibe ich die drei Schätzschritte, die in Softwareentwicklungsprojekten gemacht werden sollten. Insbesondere auf die Größenschätzung wird oftmals verzichtet, was in der Folge Probleme mit sich bringt.

 

Größenschätzung

Insbesondere bei den Softwarekomponenten darf auf keinen Fall auf eine Größenschätzung verzichtet werden, da hieraus die zu erstellenden Dokumente und die Anzahl der Testfälle abgeleitet werden können. Grundlage für diese Schätzung sind folgende Parameter:

  • LoC (Lines of Code)
  • Anzahl der Masken, Module, Eingabefelder
  • weitere Parameter wie Schwierigkeit der Programmierung, Komplexität und Risiko

Aufwandsschätzung

Auf Basis der Größenschätzung kann in einem weiteren Schritt der Aufwand geschätzt werden. Hier wird unter Zuhilfenahme einer der folgenden Schätzmethoden für jedes Arbeitspaket aus dem Projektstrukturplan (PSP) die Anzahl der Stunden oder Personentage geschätzt:

  1. Analogieschätzung
    • Multiplikationsmethode
    • Prozentsatzmethode
  2. Expertenschätzung
    • Delphi-Methode
    • informelle Schätzung
    • Drei-Punkt-Schätzung (PERT-Methode mit pessimistisch, real und optimistisch)
  3. Parametrische Schätzverfahren

Kostenschätzung

Bei der Kostenschätzung müssen folgende Kosten berücksichtigt werden:

  • Personalkosten = Personalstundensatz * Aufwand in Stunden * Produktivanteil
  • Lizenzkosten
  • Systemresourcen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>