Teil 3: Der Reviewprozess als BPMN-Modell – Choreographie

In diesem Artikel stelle ich die Choreographie zum “Reviewprozess” als dem letzten Artikel vor. In diesem Modell habe ich nach dem BPMN 2.0 Standard die Choreographie modelliert.

Wichtige Lektüre zum Thema BPMN 2.0

Praxishandbuch BPMN 2.0

Praxishandbuch BPMN 2.0

BPMN 2.0 - Business Process Model and Notation: Einführung in den Standard für die Geschäftsprozessmodellierung

BPMN 2.0 – Business Process Model and Notation: Einführung in den Standard für die Geschäftsprozessmodellierung

Prozessmodell

Choreographie zum Reviewprozess in BPMN

Choreographie zum Reviewprozess in BPMN

Download als PDF

 

Beschreibung

Der Prozess des Reviews beginnt mit dem bedingten Startereignis (TOP-Level). Dieses erfordert, dass der Produktverantwortliche bereits eine „positive Eigenprüfung“ durchgeführt hat und gem. dem QS-Handbuch eine eigenständige QS erforderlich ist.

 

Danach läuft die Prozessinstanz in die 1. Choreographieaufgabe „Dokument verteilen“. Dort findet ein Nachrichtenaustausch statt. Der Produktverantwortliche (Beteiligter A) schickt das zu prüfende Dokument als initiierende Nachricht an die Prüfer (Beteiligter B; Mehrfachbeteiligter). Diese schicken daraufhin jeder für sich eine Anmerkungsliste (Antwortnachricht) mit ihren Anmerkungen zum Dokument.

 

Danach startet die 2. Choreographieaufgabe „Austausch konsolidierter Anmerkungliste“. Der Produktverantwortliche schickt die aus den Anmerkungslisten erstellte konsolidierte Anmerkungsliste (initiierende Nachricht) an die Reviewsitzungsgruppe.

 

In der 3. Choreographieaufgabe „Reviewergebnisse abstimmen“ schickt die Reviewsitzungsgruppe die abgestimmte Anmerkungsliste (initiierende Nachricht) an die Prüfer (Mehrfachbeteiligter), die wiederum mit einer Stellungnahme antworten.

 

In der 4. Choreographiaufgabe „Einarbeitung Reviewergebnisse“ schickt die Reviewsitzungsgruppe, die aufgrund der Stellungnahme der Prüfer ggf. angepasste abgestimmte Anmerkungsliste n den Produktverantwortlichen. Dieser arbeitet die Anmerkungen in sein Dokument ein uns antwortet dann mit dem veränderten Dokument.

 

In der 5. Choreographieaufgabe „Stellungnahme zu Änderungen“ gibt die Reviewsitzungsgruppe eine Stellungnahme zum veränderten Dokument ab. Der Produktverantwortliche antwortet hier mit dem entsprechend abgeänderten Dokument.

 

Die 6. Choreographieaufgabe stellt die „Prozessprüfung (Freigabe)“ dar. Diese wird ohne Nachrichten zwischen dem QS-Verantwortlichen (Beteiligter A), auf der einen Seite, und der Reviewsitzungsgruppe (Beteiligter B) und dem Produktverantwortlichen (Beteiligter C) auf der anderen Seite durchgeführt.

 

Am Ende des Prozesses steht ein freigegebenes Dokument. Im Endereignis wird die Prozessinstanz konsumiert.

Kommentieren

*

Translation
EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
Über mich
Portrait Stefan Bregenzer

Hallo,

ich heiße Stefan Bregenzer. Ich beschäftige mich mit BPMN, ISTQB, Qualitätssicherung, V-Modell XT und IT- Sicherheit. In meiner Freizeit erweitere ich meine Fähigkeiten in PHP, Javascript, jQuery, Drupal, Python, Linux auf Kommandozeile, Rasperry Pi, Kryptographie und IT-Sicherheits-Software.

Viel Vergnügen beim lesen auf meinem Weblog!

News abonnieren:

RSS  Youtube


WeTEST-Webkatalog: Diese Seite ist getestet...Spamfrei


PLZ Suche
Redaktionell ausgewählte Webseiten zum Thema:
Projektmanagement

Crazy-List.de - PR 6 Webkatalog